• Medium extraschub 1
  • Medium extraschub 2
Trends

Extraschub erweitert Spass und Möglichkeiten

Es zeigt sich immer wieder: Auch gut trainierte Sportler haben Spass auf einem E-Mountainbike. Der Extraschub erweitert vor allem die Möglichkeiten am Berg.

E-Mountainbikes sind ein Verkaufsrenner und ein Biker nach dem anderen kommt auf den Geschmack. Alles Weicheier? Keineswegs. E-Mountainbiking ist ein neuer Sport. Plötzlich machen Trails auch aufwärts Spass. Stufen, Wurzeln und dergleichen lassen sich dank Elektro-Boost auch bergwärts überrollen. Die Technik muss man sich erst aneignen, wie auch das etwas schwerere Bike etwas Gewöhnung braucht. Wer aber einmal einem Experten zuschaut, wird staunen, was die E-Mountainbikes alles können. Trotz Zusatzgewicht sind sie wendig wie ein Trailbike und hüpfen geradezu bergwärts. Die zusätzliche Masse sorgt für mehr Bodenhaftung – weshalb Plusreifen wie geschaffen sind für die motorisierten Bikes.

MIT MOTOR ANS LIMIT

Vorsicht ist auf den ersten Abfahrten geboten: Grund ist auch hier das zusätzliche Gewicht. Der Bremsweg verlängert sich und weil das knapp 20 Kilo schwere Trailbike ruhiger über ruppige Trails rollt, spürt man nicht, wie schnell man unterwegs ist. Mittlerweile gibt es leistungsfähigere Feder- und Bremssysteme für E-Mountainbikes. Das ist kein Verkaufstrick sondern notwendig. Wer einmal Gabel und Bremsscheiben einer Motocross-Maschine mit denen eines Downhill-Bikes verglichen hat, weiss weshalb.
Ein weiteres Argument für das E-Mountainbike ist die Reichweite: Halbtagestouren lassen sich am Feierabend fahren, bisherige Tagesdistanzen sind schon am Mittag bewältigt. Mit dem E-Mountainbike kommt man in Gebiete, die bisher nur mit Mehrtagestouren erreichbar waren. Und man kann sich auch mit Motor verausgaben.

Unsere E-Mountainbikes